Venice VR: Auf welche VR-Erfahrungen ich mich am meisten freue

Nach meiner Reise zum Tribeca Film Festival werde ich dieses Jahr auch zu den Internationalen Filmfestspielen von Venedig fahren. Jippih. Sie sind so altehrwürdig, wie sie klingen, tatsächlich ist es das älteste Filmfestival der Welt. Virtual Reality ist zwar erst seit letztem Jahr dabei, soll aber trotzdem eine der besten VR-Ausstellungen sein. Ich habe mir das diesjährige Programm von Venice VR einmal genauer angeschaut. Hier kommt ein kleiner – und hemmungslos persönlicher – Vorgeschmack.

Tribeca! Tribeca! Teil 2

In meinem letzten Artikel habe ich über die große Attraktion auf dem Tribeca 2018 Festival berichtet und Euch meine Lieblingsfilme vorgestellt. Aber es gab ja noch so viel mehr! Ich war in Syrien, sollte als US-Grenzbeamtin Reisende ins Kreuzverhör nehmen, war in Afrika und in Japan. Musste erleben, wie es ist, diskriminiert zu werden, und habe ganz persönliche Dinge von mir offenbart. Und am Schluss durfte ich als dickes Häschen Musik machen. Teil 2 meiner Tribeca VR-Highlights.

Tribeca! Tribeca! Teil 1

Klingt es nicht wie ein Schlachtruf? Tribeeeecaaa! Tribeca, ich komme! Wer mich kennt, weiß, dass ich bei Filmfestivals nicht zimperlich bin. Wenig Schlaf, lange Schlangen, kaum Zeit für Essen oder Trinken – ich bin dabei! Und nun das erste Mal in Übersee, beim Tribeca Film Festival. Mit einem ehrgeizigen Ziel: Ich will jede einzelne Experience der Virtual Reality Ausstellung erleben. Ob ich es geschafft habe? Lest selbst.

VR und Film: eine kleine Einführung

Bald ist Berlinale! Und aus aktuellem Anlass widme ich mich heute meinem Lieblingsthema: der Verbindung von Virtual Reality und Film. Ein größeres Thema hätte ich mir wahrscheinlich gar nicht aussuchen können, und deswegen wird es auch die neue Kategorie „Film“. Mehr Posts kommen bald. Heute will ich aber klein anfangen mit der ziemlich naheliegenden Frage: Was ist ein VR-Film?