Doku-Serie in 360-Grad: Chasing The World VR

Es gibt Menschen, die sehen immer ein klein wenig erstaunt aus. Als würde ihnen in jeder Sekunde erneut bewusst werden, wie verrückt und wundersam die Welt um sie herum ist. Daniel Bury ist so ein Mensch. Und wenn man ihn kennenlernt, dann will man ihm am liebsten sofort ganz viel von sich erzählen. Das mögen zwei der Gründe sein, warum er seit 2016 um die Welt reist – und dabei die erstaunlichsten Menschen trifft. Festgehalten hat er alles in einer Doku-Serie in 360-Grad namens Chasing The World. Damit ist er dieses Jahr bereits zum zweiten Mal bei Cannes NEXT vertreten.

VR auf Reisen

Kennt Ihr das? Für den Urlaub nimmt man sich immer viel zu viel vor. Das geht ganz einfach: „Endlich kann ich die hundert Romane lesen, die in meinem E-Reader verstauben.“ Oder „Ich schaue alle neuen SciFi-Serien auf Netflix.“ Oder, wie in meinem Fall: „Endlich habe ich jede Menge Zeit, den nächsten Blog-Artikel vorzubereiten.“ Voller Vor-Urlaubs-Elan hatte ich die Speicherkarte unseres Reisehandys noch in Deutschland mit jeder Menge 360-Grad-Filmchen und kleinerer Spiele gefüttert. Um all das anzuschauen hatte ich im Vorfeld ein kleines Headset erstanden, ein Cardboard aus blauem Gummi und etwas Plastik, faltbar, leicht und bequem. Backpack-VR. Ich hätte niemals geglaubt, was aus dieser fixen Idee alles werden kann. Lest hier über unser ganz und gar nicht virtuelles VR-Abenteuer in Indonesien!